su-sh-logo
Fahrt ins Blaue 2020

Niebüll & Umgebung

Fahrt ins Blaue am 28.07.2020:

Die erste Tagesfahrt nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist unsere Fahrt ins Blaue in 2020!

Organisiert wurde diese Tagesfahrt wieder einmal von Hanni Jochimsen. Mit einem modernen Reisebus der Firma Neubauerreisen machten sich 46 Teilnehmer auf den Weg.
Das Besondere wieder: Keiner wußte, wohin es geht.

Reisebericht „Fahrt ins Blaue“ am 28.07.2020 (von Hanni Jochimsen)

Am 28.07.2020 startete die Senioren Union wieder mit ihrem Reiseprogramm. Trotz
der immer noch bestehenden Beschränkungen trauten sich 46 Teilnehmer, die angebotene „Fahrt ins Blaue“ mitzumachen. Die Reise ging zunächst auf Nebenstrecken durch verschiedene Dörfer in Richtung Flensburg, wobei den Reisenden jeweils umfassende Informationen bzw. Sonderheiten der Orte vermittelt wurde. In Flensburg stieg dann ein professioneller Reiseführer zu, der die weitere Führung übernahm. Durch Flensburgs Norden über Wassersleben wurde in Krusau die Grenze nach Dänemark überquert. Auf einer wenig befahrenen Route führte die Fahrt dann auf dänischer Seite durch wunderhübsche Landschaft an der Flensburger Förde entlang. In Broacker gab's den
1. Stopp mit Besichtigung der Kirche mit 2 Kirchtürmen (es gibt eine Sage, wie es zu den
2 Türmen gekommen ist), so wie die wunderschöne Windmühle und dem hübsch angelegten Soldaten-Friedhof, auf dem die Gefallenen mehrerer Kriege zwischen den Preußen und den Dänen ruhen. Im „Gammle Krog“ in Gravenstein wurde ein reichhaltiges  Smörrebrod-Bufett serviert und genossen. In den Schlosspark in Gravenstein konnten wir leider nicht, da die Königsfamilie z.Zt. dort wohl wohnt. Wir fuhren dann  zu den Düppeler Schanzen und erfuhren dort in Wort und Bild viel über den deutsch-dänischen Krieg. Und auch auf der Rückfahrt, sowie während der ganzen Tour unterhielt uns unser Reiseführer Knut Franck mit seinem umfassenden Wissen. Man hatte den Eindruck, als wenn er die geschilderten geschichtlichen Ereignisse selbst miterlebt hätte. Abgerundet wurde der Tag dann mit einer Schifffahrt mit der „MS Viking“ von Flensburg nach Glücksburg. Bei zeitweise Windstärke 10 wurden die Reisenden ordentlich durchgeschaukelt, was der guten Stimmung aber keine Abbruch tat. In Glücksburg holte uns der Bus wieder ab und wir traten den Heimweg an. Da alle Teilnehmer sich an die vorgeschriebenen Richtlinien hielten und auch alles gut überstanden hatten, gab es als kleine Überraschung und zur Belohnung abschließend in Niebüll bei „Sprengels Eisbar“ je eine Kugel Eis.

Ein gelungener, interessanter und erlebnisreicher Tag, der wieder Lust auf Reisen machte.

Nachstehend eine Bilderserie von dieser Fahrt ins Blaue

 

Fotos © by Horst-Dieter Russok und Johannes Jochimsen

Dank an den Organisator

Ein ganz besonderer Dank geht an dieser Stelle an Hanni Jochimsen, der diese Fahrt ins Blaue wieder super vorbereitet und geplant hat. Im Vorfeld ist er allein die Route abgefahren, damit der Zeitplan eingehalten werden konnte.
Ein Großteil der Kosten hat unsere Kasse übernommen als Dankeschön für die treuen Teilnehmer an unseren Aktivitäten.

Vielen Dank Hanni!!!

Home   Nachlese   Fahrt ins Blaue 2020 

© by Albrecht Droste Stand: 29.08.2020

website design software