su-sh-logo
Bückeburg

Niebüll & Umgebung

2-Tage Fahrt nach Bückeburg und Hannover vom 05. - 06.12.2019:

Am Donnerstag Morgen ging es bereits um 07:30 Uhr mit 26 Teilnehmern los. Mit dem modernen Reisebus der Firma Neubauer Reisen ging es bei gutem Reisewetter durch
Schleswig-Holstein und Hamburg nach Niedersachsen. Als erste Station wurde der Landgasthof
“Zur Grünen Eiche” in Behringen im Brunautal angefahren, dort erwartete uns ein reichhaltiges Mittagessen mit Schweine- und Rinderbraten mit leckeren Salzkartoffeln und Rotkohl. Anschließend ging es weiter nach Bückeburg, wegen eines Staus auf der A 7 haben wir die Autobahn verlassen und fahren über Bundes- und Landstraßen bis Mellendorf, wo wir wieder auf die A 7 fuhren. Ab hier war der Verkehr wieder flüssig, wir haben ~ 1 Stunde Stau vermieden.
Gegen 13:30 Uhr kamen wir in Bückeburg an und ein Shuttlebus brachte uns zum Weihnachtsmarkt auf Schloß Bückeburg. Auf dem Busparkplatz standen schon ungefähr 110 Reisebusse, die ihre Mitfahrer schon ausgeladen hatten. Also war schon sehr viel Betrieb auf dem Weihnachtsmarkt.
Das Wetter spielte mit, es war klares und trockenes Wetter, ideal für unser Vorhaben. Der Markt war sehr weitläufig und hatte viele Aussteller, die interessante und wertige Objekte im Angebot hatten.

Auf dem Schoßhof spielte bei Eintritt der Dunkelheit Livemusik und es wurden Tanzdarbietungen gezeigt. Gegen 17:30  Uhr machten wir uns wieder auf zum Hotel, welches in Hannover bezogen wurde. Am Hotel war eine große Baustelle, der Busfahrer mußte viele Meter mit dem großen Gefährt zurücksetzen, diese Aufgabe meisterte er souverän. Das 3-Sterne Hotel war sehr gut, die Zimmer schön eingerichtet und insgesamt sehr ruhig gelegen. Nach einer kleinen Pause auf den Zimmern trafen wir uns im Restaurant, dort konnte dann, wer mochte, nach Karte gespeist werden. Das Essen war gut und relativ günstig zu haben. Nach diesem ereignisreichen Tag ging es dann mehr oder weniger früh ins Bett.

Am 2. Tag stand nach dem opulenten Frühstück der Besuch der Weihnachtsmärkte in Hannovers Innenstadt auf dem Programm. Der Bus brachte uns bei Regenwetter bis in die unmittelbare Nähe des Weihnachtsmarktes, der gegen 11:00 Uhr geöffnet wurde. Nun teilte sich die Gruppe und die Teilnehmer genossen ohne weiteres Programm die einzelnen Stationen des gesamten Weihnachtsmarktes. Auf dem Ballhof war sogar ein finnischer Weihnachtsmarkt eingerichtet.In der Marktkirche  war eine sehr schöne Krippenausstellung zu sehen, der Besuch dort wurde durch Orgelmusik live untermalt. Ein wunderschönes Erlebnis abseits des Rummels auf dem Weihnachtsmarkt. Das Wetter hielt sich noch einigermaßen, der Regen hielt sich etwas zurück. Um 13:30 Uhr nahm uns der Bus wieder auf und es ging auf die Rückreise nach Niebüll. Jetzt offnete Petrus die Schleusen und es regnete ohne Unterlass. Bei einer Zwischenrast auf dem Rasthof Harburger Berge gab es Glühwein und selbst gebackenes Spritzgebäck, dieses wurde von allen Teilnehmern mit großer Freude angenommen. Nachdem alle wieder im Bus waren, wurde die Rückreise fortgesetzt, mit einem etwas größeren Stau vor dem Elbtunnel, da die Höhenkontrolle ausgelöst worden war.

Trotz aller Widrigkeiten fuhr uns Fahrer Markus sicher durch die regnerischen und stürmischen Abendstunden zurück nach Niebüll. Ihm gilt unserer besonderer Dank, weil er bei dem sehr starken Verkehrsaufkommen vorausschauend fuhr und gleichzeitig ein paar gefährliche Situationen sicher gemeistert hat. Der Dank geht natürlich auch an Hanni Jochimsen, der diese Fahrt in Zusammenarbeit mit der Firma Neubauer Reisen organisiert und betreut hat. Gegen 19:00 Uhr waren wir wieder in Niebüll. Alles hat sehr gut geklappt, die Teilnehmer waren alle immer sehr pünktlich an den verabredeten Orten, so dass wir immer zügig das Programm abspulen konnten.

Impressionen der Fahrt nach Bückeburg und Hannover

 

Fotos © by Horst-Dieter Russok und Albrecht Droste

Home   Nachlese   Bückeburg 

© by Albrecht Droste Stand: 29.08.2020

website design software